Drucken
clock clock iconcutlery cutlery iconflag flag iconfolder folder iconinstagram instagram iconpinterest pinterest iconfacebook facebook iconprint print iconsquares squares iconheart heart iconheart solid heart solid icon
Gesunde Spitzbuben-Plätzchen - rein pflanzlich, vegan, ohne raffinierten Zucker, glutenfrei - de.heavenlynnhealthy.com

Gesunde Spitzbuben-Plätzchen

  • Autor: Lynn
  • Vorbereitungszeit: 2 Stunden
  • Kochzeit: 10 Minuten
  • Gesamtzeit: 17 Minute
  • Portionen: 30 1x

Zutaten

Mengen anpassen
  • 100 g (glutenfreie) Haferflocken
  • 100 g Buchweizenmehl oder Dinkelmehl Type 1050 (letzteres ist nicht glutenfrei), siehe Anmerkungen
  • 70 g gemahlene Mandeln
  • 90 g Kokosblütenzücker
  • 70 g natives Kokosöl
  • 60 g Erdnussmus (ohne Zusatzstoffe)
  • 1 EL eiskaltes Wasser
  • 1 EL Chiasamen + 3 EL Wasser
  • der Inhalt einer Vanilleschote
  • 1 TL Weinstein-Backpulver
  • eine Prise Meer- oder Steinsalz
  • Birkenpuderzucker zum Bestäuben (Xylit)

Für die Füllung:


Anleitungen

  1. Die Haferflocken in einem Mixer oder Food Processor zu Mehl mahlen und zur Seite stellen. Chiasamen und Wasser in einer kleinen Schüssel vermengen und ca. 10 Minuten andicken lassen. Zwischendurch einmal umrühren.
  2. Das Kokosöl kurz in einem kleinen Topf erhitzen und in eine Rührschüssel oder Food Processor füllen. Kokosblütenzucker, Erdnussbutter, Chia-Mix und den Inhalt der Vanilleschote kurz schaumig rühren. Gemahlene Haferflocken, gemahlene Mandeln, Buchweizen- oder Dinkelmehl sowie Backpulver und Salz dazugeben und zu einer Masse vermengen. Sollte der Teig zu trocken sein, dann gebt einen Esslöffel eiskaltes Wasser dazu.
  3. Den Teig für ca. 1 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  4. Den Backofen auf 180°C vorheizen.
  5. Danach den Teig kurz kneten und auf einer mit Buchweizenmehl bestäubte Oberfläche ausrollen. Mit einem Plätzchenstecher oder Wasserglas Plätzchen ausstechen. In die Hälfte der Plätzchen mit einem kleineren Plätzchenausstecher ein Loch hineinstechen.
  6. Die Plätzchen auf einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech ca. 8 – 12 Minuten bei 180°C backen.
  7. Die Plätzchen kurz abkühlen lassen und die Boden-Plätzchen ohne Loch mit ca. einem Teelöffel selbst gemachter Chia-Marmelade bestreichen. Die Plätzchen mit Loch darauflegen und andrücken.
  8. Wer mag, kann die Plätzchen noch mit Birkenpuderzucker (Xylit) bestreuen.

Anmerkungen

  • Die Plätzchen halten sich nicht so lange wie herkömmliche Plätzchen, maximal ein paar Tage.
  • Das Erdnussmus kann natürlich auch durch Mandelmus ode Cashewmus ersetzt werden.
    Wer eine Nussallergie hat, kann die gemahlenen Mandeln durch Sonnenblumenkerne und das Erdnussmus durch Sonnenblumenkernmus ersetzen. Geschmacklich sind die Kekse dann natürlich ganz anders.
  • Der Teig ist etwas bröslig und schwieriger auszurollen als herkömmlicher Keksteig. Wichtig ist, dass ihr den Boden und das Nudelholz gut einmehlt, bevor ihr loslegt. Rollt am besten immer nur Teile des Teigs aus, dann geht es einfacher.
  • Anstelle von Haferflocken kann auch mehr Dinkelmehl verwendet werden. Ich empfehle einen Mix aus Dinkelmehl Type 1050 und Dinkelvollkornmehl für eine komplette Dinkelvariante. Die ist allerdings nicht glutenfrei!
  • Sollte er immer noch zu bröselig sein, gebt es mehr sehr kaltes Wasser zum Teig.